Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/gedankendisco

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

absurdistan. während japan mit den wassermassen kämpft und stündlich neue horrormeldungen vermeldet, paddel ich fröhlich durch das hiesige schwimmbad und breche meinen persönlichen bahnrekord. 2.25 kilometer sind mittlerweile in einer stunde drin. doch der stolz bleibt aus, da die erschöpfung zu groß ist. ich fühle mich wie in watte und wandel im schneckentempo durch die wohnung. damit hat sich der tag für heute erledigt und ich werde warten, bis es zeit ist, ins bett zu gehen.

11.3.11 15:33


Werbung


23.2.11 10:38


krimischiff - auf hoher see waren wir - und geplant war ein mord. das war schon vorher klar. doch wer der mörder ist, dass stand im dunkeln und war an der gästeschar zu lösen. es wurde recherchiert, gerätselt und die verdächtigen befragt. aber ganz ehrlich: wir hatten keinen schimmer. unsere theorien waren gewagt und um die ecke gedacht. aber des rästels lösung war so banal, dass wir beim besten wissen und tatort-feedback nicht drauf gestossen sind. schön war es  trotz allem. und seit langem ist die zeit nicht so verflogen. dass das 3-gänge-dinner dann nur mensaniveau hatte, war dann auch egal.

22.2.11 10:29


gesichtsbuch - angemeldet habe ich mich dort. schliesslich sei die halbe welt dabei und ich wollte mich nicht länger innerlich als hinterwädler titulieren. also finger auf die tastatur und profil erstellt. jetzt läuft die suche nach den sogenannten freunden - bekannten gesichtern, an die man sich gern erinnert. aber irgendwie fühle ich mich gelinkt. denn was ich mittlerweile erkennen musste, ist der fakt, dass eben nicht die halbe welt dort aktiv ist. oder ich die andere welt kennengelernt habe. den wen ich auch aus meinem näheren dunstkreis befrage, die antwort lautet doch immer gleich: nee, du! da bin ich gar nicht angemeldet. 

18.2.11 23:31


voila - wochenende mal wieder. und ich zehre noch von den vergangenen. nizza war toll. schöne altstadt, frischer fisch, salzige luft und dekadenz. und wenig knatsch. eine schöne abwechlung. ich hätte gern noch verlängert und mich weiter vor der arbeit gedrückt. aber realität sieht anders aus. da ist der alltag und versaut die stimmung. besonders dann, wenn cheffe im haus ist. die sprunghaftigkeit und der wahn zur sparsamkeit treibt mich allmählich in den wahnsinn. einzig beruhigend, dass es den kollegen ähnlich geht. oder man sich in gruppenhypochondrie bestätigen kann. was falsch und richtig ist, hängt ja oft mit der bekleideten position zusammen. da ist der zündstoff schon vorprogrammiert. aber jetzt ist es wurscht. jetzt ist wochenende und der wein schmeckt herrlich.

18.2.11 22:59


voila! - wochenende. endlich. und endlich auch wieder gesundheitlich fit. aber anstatt auf die piste zu gehen, hänge ich im haushalt fest und warte auf das dschungelcamp. schön blöder stoff. ich weiß. aber ich bin empfänglich dafür. besonders wenn die cervelat-promis sich als superstar fühlen und ihre weisheiten verbreiten. sogar chr habe ich angefixt. obwohl er meine senderwahl regelmässig als "dummfick" tituliert. und um meinem blödelhirn ein wenig bewegung zu bieten, habe ich heut ein beratungsgespräch zum thema mediation wahrgenommen. der inhalt des studium ist prima. die umsetzung jedoch macht mir angst. denn wieder herrscht das credo vor: erst die praxis, dann die theorie. und wenn ich schon an die rollenspiele denke, wird mir angst und bange. ich sorge mich weniger, dass mein intellekt mithalten kann, sondern die bereitschaft zum akitven sitzkreis. das studium war dahin gehend schon traumatisch genug. und nun bin ich am schwanken. und so werde ich die entscheidung wohl vorerst in die hände von cheffe legen. sagt er ja und stellt mich dazu frei, bin ich dabei. sagt er nein, muss ich nochmal ganz genau in mich horchen. hach! was ist das einfach, entscheidungen auf andere abzuwälzen.

21.1.11 22:11


drei wochen ist das neue jahr nun alt. und seit drei wochen bin ich nun krank. nachdem ich endlich wieder durch die nase atmen und lachen ohne hustenreiz kann, haben sich nun die nächsten tierchen bei mir eingenistet. und die sind mir noch viel unliebsamer als deren vorgänger. mein bauch schmerzt und dem wc entferne ich mich maximal auf 2 meter. sicher ist sicher. arbeiten wird so schier unmöglich und der gang zu frau doktor immer wahrscheinlicher. wenigstens hat ch. endlich mitleid mit ihr und hat eine versorgungskette an kamillentee hergestellt. mir quilt das zeug bald aus den ohren - aber wenigstens ist mit jeder konsumierten tasse auch etwas zuwendung verbunden. darauf ein prosit!

17.1.11 20:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung